Philosophie und Entwicklung

Die Blaue Lagune

hat sich von Europas größtem Fertighauszentrum zur "Smart Expo" rund um Bauen, Sanieren und modernes Wohnen entwickelt. 1991 wurden die ersten Musterhäuser eröffnet, 1992 das gesamte Fertighauszentrum in seiner ersten Ausbauphase fertig gestellt. Nach zwei Areal-Erweiterungen in den Jahren 1997 und 2001 folgte die sukzessive Erweiterung mit Erlebniswelten für Garten, Energieeffizienz und Bautechnik, Garagen und Wellness. Zusätzliche Beratung finden die Besucher zu Finanzierung, Förderungen und Fertigkeller. Weitere Angebotssegmente rund um die komplexen Bereiche Hausbau, Sanierung und Modernes Wohnen werden laufend entwickelt und Schritt für Schritt bedarfsgerecht umgesetzt. Die Energiewelt wurde zur Technologiewelt erweitert, einem umfassenden Besucherzentrum für Energieeffizienz, Bautechnik, Dachgeschossausbau, Dachsanierung und Smart Living. Im April 2014 eröffnete die Fensterwelt, die Grundstückswelt folgte in 2015.

Architektur & Innovation

Die Blaue Lagune etabliert sich zusehends auch als Ausstellungs-Plattform für Architektur & Innovation. Bestes Beispiel: Die Eröffnung des LISI-Hauses im Oktober 2014, das Gewinnerhaus des internationalen Wettbewerbes Solar Decathlon 2013. Auch das 5-teilige Holz-Ponton, auf dem das LISI-Haus "schwimmt", ist eine Novität. Mit dem aktivhaus und dem Palettenhaus wurden in 2017 weitere interessante Akzente gesetzt. Innovationen haben in der Blauen Lagune jedoch  schon eine langeTradition: So konnte man bereits zu Beginn des neuen Jahrtausends Musterhäuser von Gustav Peichl oder Matteo Thun besichtigen, und auch das erste via Internet zu steuernde Musterhaus war bereits zu diesem Zeitpunkt in der Blauen Lagune realisiert. Auch das erste Fertighaus mit fassadenintegrierter Photovoltaik stand (und steht noch immer) in Europas größtem Fertighauszentrum. Ein Ausstellungs-Highlight ist auch die Engion family, ein Speichersystem für Solarstrom, zu sehen in der Technologiewelt. Auch die erste chipgesteuerte und einbruchsichere Haustür für Hund und Katze, die in jede Wand oder Terrassentür eingebaut werden kann, ist in der Blauen Lagune ausgestellt.

Heute und in Zukunft …

Ziel der Blauen Lagune war und ist es, das optimale Ausstellungs-, Informations-, Beratungs- und Serviceangebot für alle, die "schneller schöner wohnen" möchten, zu präsentieren. Der Vorteil der Konzentration an einem Ort bei gleichzeitig optimaler Erreichbarkeit und Ganzjahres-Öffnung macht die Blaue Lagune zur ersten Adresse für Interessenten aus ganz Österreich, aber auch aus den Nachbarländern. Besonderes Augenmerk wird auf den Erlebnis-Charakter und die hohe Beratungskompetenz gelegt. Und mit dem Baubeginn des neuen Projektes „Die nächste Dimension“ wird ein unvergleichlich großer Meilenstein für die nächsten erfolgreichen Jahre gelegt.

Gründung:

Erich Benischek
Geschäftsführender Gesellschafter

Gründer der Blauen Lagune:

1991/92 mit einem Investitionsvolumen
von rd. EUR 14,53 Mio
(inkl. Baukosten für Musterhäuser)
Offizielle Eröffnung: Juni 1992
1992/93: 51 Häuser im Basisareal

Erweiterung 1 (Stadtteil 2): 

seit Juni 1997 integriert,
Investitionsvolumen von
rd. EUR 3,27 Mio.
(inkl. Baukosten für Musterhäuser)
1997/98: 65 Häuser mit Stadtteil 2

Erweiterung 2 (Stadtteil 3): 

seit Juni 2001 integriert,
Investitionsvolumen von
rd. EUR 7,27 Mio.
(inkl. Baukosten für Musterhäuser)
2001/02: 85 Häuser mit Stadtteil 3

Gartenwelt:

Eröffnung Mai 2006

Energiewelt/Technologiewelt:  

Eröffnung März 2009  (2012/2013: Erweiterung zur Technologiewelt mit Bautechnik, Energieeffizienz, Smart Home, Innovationen, Dachgeschoss-Ausbau und Dachsanierung)

Garagenwelt:

Eröffnung Dezember 2009

Sicherheitswelt:

Eröffnung September 2010 (geschlossen, Integration in das neue Projekt)

Wellnesswelt:

Eröffnung September 2012 (dzt. in Gartenwelt integriert)

Fensterwelt:

Eröffnung April 2014

LISI-Haus (Gewinner Solar Decathlon 2013):

Eröffnung Oktober 2014

aktivhaus, Palettenhaus:

Eröffnung Frühjahr 2017

Gartenwelt NEU:

Eröffnung Mai 2017